Der Sturm


Da standen wird gestern erst mal ein Stündchen am Bahnhof umd dann nach 1 Stunde zwei Bahnhöfe weiter zu fahren. Dann war aber endgültig Schluß und der Betrieb wurde eingestellt. Da hatten wir zwei Möglichkeiten. Marathonstrecke zu Fuß nach Hause oder Kneipe auf der Ecke. Wir haben uns für die Kneipe entschieden und sind nach Entspannung der Lage die Marathonstrecke mit dem Taxi nach Hause gefahren.

Ich danke meinen drei Mitreisenden auf diesem Wege für das nette Gespräch. Und die Erkenntnis daraus: "Mach einfach das beste draus"

Und so werden wir uns am nächsten 18. Januar wieder in jener Kneipe treffen und den Jahrestag des "großen Sturms" feiern.

In diesem Sinne – auch wenn es mal stürmt – macht das Beste draus, bleibt besonnen und geht mal in die nächste Kneipe. 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Persönliches veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s